vivalafutbol

vivalafutbol








Links












(1.) FC St. Pauli (1) – TuS Koblenz (0) 3.Spieltag 07/08 (26.08.07) 15.120 Zuschauer. Stadion am Mil

Auf der Reeperbahn nachts um halb 1, ob du en Mädel hast oder auch keins,

Amüsierst du dich, denn das findet sich, auf der Reeperbahn nachts um halb 1.

Wer noch niemals in lauschiger Nacht, einen Reeperbahnbummel gemacht,

ist ein armer Wicht, denn er kennt dich nicht, mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht.


Getreu diesem altehrwürdigem Motto entschloss man sich im Vorfeld, den Abend vor dem Spiel beim Kietzclub im alles andere als lauschigen Hamburger Stadtteil St. Pauli zu verbringen. Schon lange im Voraus sicherte man sich in einem der Reeperbahn nahegelegenem Hotel einige Schlafunterkünfte und so ging es dann am Samstag Vormittag gediegen in Richtung Hafenmetropole. Die Fahrt zog sich aufgrund einiger Staus dann doch etwas in die Länge und nach einer gefühlten Ewigkeit erreichte man gegen 8 Uhr endlich die Schutzhütte. Schnell das Quartier bezogen und nach einer kurzen Planscheinlage ging es dann auch direkt schon weiter. Man versammelte sich in einer charmanten Fußballkneipe und ließ es sich erst mal gut gehen. Der Abend plätscherte munter vor sich hin und um einem kleineren Aufeinandertreffen mit HSV Anhängern aus dem Weg zu gehen wechselte man dann nach einigen feucht fröhlichen Stunden die Örtlichkeiten. Aber schnell war ein neuer Rastplatz ausgeguckt und man zog von nun an in Kleingruppen durch die Stadt. Als dann gegen 4 Uhr bei den meisten schon die Lichter ausgeknippst waren, setzte ich mich zusammen mit dem letzten überlebenden IK’ler auf die weite Reise zum Hafenkai, wo der sonntägliche Fischmarkt auf uns wartete. Unterwegs bekam man noch Unterstützung von 2 Koblenzer Jungs und am Hafenbecken angekommen zog man sich erst mal ne schöne Räucherforelle und frische Austern rein, die wohl bei keinem der Gruppe so richtig Appetit auslösten. =)

Nichts desto trotz verschwand man dann im Morgengrauen gut gelaunt in den Betten und erwachte 2 Stunden später mit fischigem Aufstoßen und Müdigkeitskomplexen. Lecker... :D

Aber es stand ja noch ein wichtiger Tagespunkt auf dem Programm und so viel das Packen und Duschen keinem richtig schwer. Man kam gut in der Zeit am Stadion Parkplatz an und machte sich direkt im Gästesektor breit, den an diesem Tag wohl um die 800 Leute gefüllt haben dürften. Leider fand man hier alles andere als die Hölle auf Erden wieder und so versuchte man mit einem bunten Intro (Luftballons, Fahnen und Doppelhalter) wenigstens etwas Leben in die Bude zu zaubern. Doch wollte dieses Unterfangen auch auf unserer Seite nicht so richtig gelingen, da den meisten entweder die Anstrengungen des Abends zuvor oder der Anreise zu Gesicht standen. Man gab trotzdem sein bestes, doch leider konnte man keinen Zähler mit nach Hause entführen...naja Fußball ist kein Wunschkonzert, wie wir mit unserem Spruchband „Freiheit für die Fankultur - bringt uns Fußballfreude pur“ ausdrücken wollten. Im zweiten Teil sprach man allerdings einen Dank an das vorbildlich arbeitende Fanprojekt St. Pauli aus, die es dem Gästeanhang ermöglichen, alle Materialien frei zu entfalten.

Bekanntlich verlor man das Spiel mit 0:1 und der Tross enttäuschter Schängel setzte sich sofort in Richtung Heimat unterwegs, schließlich hieß es für die meisten am Montag Morgen wieder früh aufstehen! So entdeckte man auf der Rückfahrt die Reize des ehrwürdigen Mau-Mau-Kartenspiels und musste sogleich feststellen, dass Männer einfach die besseren Menschen sind Nach etlichen Runden und einigen Stunden Fahrt erreichte man dann doch etwas geschafft um 1 Uhr wieder Koblenz. Abschließend kann man sagen, dass dieses Wochenende doch sehr lohnenswert war und alle Kosten und Mühen berechtigt waren!

Am Freitag fallen dann die Bauernlümmel aus der Pfalz über unsere schöne Stadt her, da bei Ihnen wohl wieder einmal die Kartoffeln und Lebensmittel ausgegangen sind...

Auf 3 Punkte gegen das Inzuchtpack und bis zum nächsten Jahr wenn es wieder heißt:

Auf der Reeperbahn nachts um halb 1...

 

28.8.07 17:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de